Meditative Wanderung zum Bosenberg

Von klein bis groß und von jung bis alt: die Bandbreite der Teilnehmenden an der meditativen Wanderung der Kolpingsfamilie war weit gefächert. Die Tour startete am Friedhof von Pfaffen-Schwabenheim mit einer kurzen Vorstellungsrunde und einer ersten Einführung in das angedachte Thema. Ursula Preißmann und Kaplan Patric Schützeichel, die die inhaltliche Gestaltung übernommen hatten, hatten gemeinsam mit Wolfgang Dietrich, dem Vorsitzenden der Kolpingsfamilie, das Thema Treue ausgewählt. Im Verlaufe der Wanderung zur Steinkirche auf dem Bosenberg gab es Zwischenhalte, bei denen dann die Aspekte Treue zu sich selbst und Treue zu anderen näher betrachtet wurden. Im sich anschließenden Gottesdienst auf dem Plateau des Bosenberges beleuchtete Kaplan Schützeichel dann als Schwerpunkt die Treue zu Gott. Er machte dies in anschaulicher Weise am Beispiel seiner getöpferten Hostienschale, die von vergoldeten Rissen durchzogen ist. Er verglich diese Risse mit den Ecken und Kanten, die ein jeder von uns in sich trägt und die uns prägen. Durch die Treue zu Gott fügt sich aber alles zusammen, denn Gott sieht uns als ganzen Menschen. Alle Mitwandernden waren sehr angetan von diesem schönen Nachmittag und waren sich einig, dass die Kolpingsfamilie diese Wanderung im nächsten Jahr wieder mit in ihr Programm aufnehmen sollte.

Bilder und Text: Winfried Vogt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.